11. Januar

Der einzige Schritt ohne „Wenn“ und „Aber“

Nur den Ersten Schritt, in dem wir aus tiefster Überzeugung unsere Machtlosigkeit dem Alkohol gegenüber zugeben, vollziehen wir vollkommen und bedingungslos.

Zwölf Schritte und Zwölf Traditionen, S. 64

Lange bevor es mir möglich war, Nüchternheit in AA zu erlangen, wusste ich ohne Zweifel, dass Alkohol mich umbringt; doch selbst mit diesem Wissen konnte ich nicht mit dem Trinken aufhören. So war es mir, als ich dem Ersten Schritt gegenüberstand, leicht zuzugeben, dass ich nicht die Kraft besaß, nicht zu trinken. Aber konnte ich mein Leben wirklich nicht meistern? Niemals! Fünf Monate, nachdem ich zu AA gekommen war, trank ich wieder und fragte mich warum. Später, als ich zurück zu AA kam und meine Wunden heilten, begriff ich, dass der Erste Schritt der einzige ist, der voll und ganz vollzogen werden musste. Und die einzige Möglichkeit, ihn wirkungsvoll zu vollziehen, besteht darin, ihn vorbehaltlos anzunehmen. Das war vor vielen 24 Stunden, und ich musste den Ersten Schritt nicht wiederholen.

Aus dem Buch „Heute. Gedanken zum Tag“ (Originaltitel: Daily Reflections).
© 1993 Alcoholics Anonymous World Services, Inc. Alle Rechte vorbehalten.