2. Juni

Es geht aufwärts

Hier sind die Schritte, die wir gegangen sind. ...

Anonyme Alkoholiker, S. 68

Dies sind die Worte, die in die Zwölf Schritte führen. In ihrer unverblümten Einfachheit räumen sie alle psychologischen und philosophischen Erwägungen über die Richtigkeit der Schritte beiseite. Sie beschreiben, was ich tat; ich ging die Schritte, und das Ergebnis war Nüchternheit. Diese Worte bedeuten nicht, dass ich den ausgetretenen Pfad gehen soll, den andere schon vor mir gingen. Vielmehr sagen sie mir, dass es auch für mich einen Weg gibt, nüchtern zu werden. Und es liegt an mir, ihn zu finden. Es ist ein neuer Weg, und er führt zum Gipfel des Berges ins grenzenlose Licht. Die Schritte zeigen mir, wo ich sicher stehen kann, und warnen mich vor den Abgründen, die ich besser meide. Sie versorgen mich mit dem Rüstzeug, das ich auf vielen Abschnitten dieser besonderen Reise meiner Seele brauchen werde. Wenn ich von dieser Reise spreche, teile ich meine Erfahrung, Kraft und Hoffnung mit anderen.

Aus dem Buch „Heute. Gedanken zum Tag“ (Originaltitel: Daily Reflections).
© 1993 Alcoholics Anonymous World Services, Inc. Alle Rechte vorbehalten.