11. Oktober

Selbstbeherrschung

Unser erstes Ziel ist es, Selbstbeherrschung zu erlernen.

Zwölf Schritte und Zwölf Traditionen, S. 85

Meine Fahrt zur Arbeit bietet mir Gelegenheit zur Selbstprüfung. Bei einer dieser Fahrten begann ich, meine Fortschritte im nüchternen Leben zurückzuverfolgen, und ich war nicht gerade glücklich mit dem, was ich sah. Ich hoffte, im Laufe des Tages diese lästigen Gedanken zu vergessen, aber eine Enttäuschung folgte der anderen, meine Unzufriedenheit wurde nur größer, und der Druck in mir stieg. Ich zog mich zurück an einen Einzeltisch in der Halle und fragte mich, wie ich das Beste aus dem Rest des Tages machen konnte. Früher wollte ich instinktiv um mich schlagen, wenn irgendetwas schiefging. Aber während der kurzen Zeit, in der ich versucht habe, das AA­Programm zu leben, hatte ich gelernt, einen Schritt zurückzutreten und bei mir selbst nachzuschauen. Ich hatte offensichtlich gelernt, nicht mehr in der altbekannten Art und Weise zu reagieren, wenn ich auch nicht die Person war, die ich gern sein wollte. Diese alten Verhaltensmuster brachten mir und anderen nur Kummer und Schmerz. Ich kehrte an meinen Arbeitsplatz zurück, entschlossen, diesen Tag produktiv zu gestalten, und dankte Gott für die Chance, heute einen Schritt vorangekommen zu sein.

Aus dem Buch „Heute. Gedanken zum Tag“ (Originaltitel: Daily Reflections).
© 1993 Alcoholics Anonymous World Services, Inc. Alle Rechte vorbehalten.