24. März

Aktiv, nicht passiv

Der Mensch soll denken und handeln. Er wurde nicht nach Gottes Ebenbild geschaffen, um ein Automat zu sein.

Wie Bill es sieht, S. 63

Bevor ich zu AA kam, habe ich oft ohne nachzudenken auf Leute und Situationen reagiert; wenn ich nicht reagierte, handelte ich mechanisch. Nachdem ich zu AA gekommen war, begann ich, die tägliche Führung einer Macht, größer als ich selbst, zu suchen und lernte, auf diese Führung zu hören. Ich traf erstmals Entscheidungen und verhielt mich entsprechend, statt nur zu reagieren. Das Ergebnis war ermutigend: Ich erlaube anderen nicht mehr, Entscheidungen an meiner Stelle zu treffen und dann mich dafür verantwortlich zu machen. Heute – und jeden Tag – ist mein Leben so wertvoll, dass ich es mit anderen, besonders mit meinen AA­Freunden, teile: Denn mein Herz ist voll Dankbarkeit, und ich wünsche mir, dass Gottes Wille durch mich getan werde. Vor allem aber kann ich Gottes Sprachrohr werden, wenn ich aus nichts eine Religion mache, schon gar nicht aus AA.

Aus dem Buch „Heute. Gedanken zum Tag“ (Originaltitel: Daily Reflections).
© 1993 Alcoholics Anonymous World Services, Inc. Alle Rechte vorbehalten.