4. Dezember

Tätig werden

Die Gemeinschaft AA ist mehr als eine Zusammenstellung von Prinzipien; sie ist eine Gemeinschaft tätiger Alkoholiker. Wir müssen die Botschaft weitergeben, sonst welken wir dahin, und die, denen wir die Wahrheit nicht gebracht haben, sterben.

Wie Bill es sieht, S. 21

Ich wollte um jeden Preis leben, aber wenn mir dies gelingen sollte, musste ich in unserem von Gott gegebenen Programm aktiv werden. Ich tat mich mit denen zusammen, die meine Gruppe wurden. Ich schloss den Raum auf, machte Kaffee und räumte auf. Ich war ungefähr drei Monate trocken, als mir ein Oldtimer sagte, ich arbeitete im Zwölften Schritt. War das eine befriedigende Erkenntnis! Ich fühlte, dass ich wirklich etwas vollbrachte. Gott hatte mir eine zweite Chance gegeben, AA hatte mir den Weg gezeigt: Diese Geschenke waren nicht nur kostenlos, sie waren auch unbezahlbar! Heute freue ich mich, Neue wachsen zu sehen, und erinnere mich, woher ich selbst gekommen war, wo ich heute stehe und welche unbegrenzten Möglichkeiten noch vor mir liegen. Ich muss in Meetings gehen, weil sie meine Batterien wieder aufladen, so dass ich Licht habe, wann immer ich es brauche. Ich bin noch immer ein Anfänger im Dienen, aber schon heute bekomme ich mehr, als ich gebe. Ich kann dieses Geschenk nicht behalten, ohne es weiterzugeben. Ich bin verantwortlich, wenn irgendjemand irgendwo die Hand nach Hilfe ausstreckt. Ich möchte dann für ihn da sein – und zwar trocken.

Aus dem Buch „Heute. Gedanken zum Tag“ (Originaltitel: Daily Reflections).
© 1993 Alcoholics Anonymous World Services, Inc. Alle Rechte vorbehalten.