15. August

Haben wir wirklich niemanden verletzt?

Einige sind aber noch über ein anderes Hindernis gestolpert. Wir klammerten uns daran, dass unser Trinken nur uns selbst geschadet hat.

Zwölf Schritte und Zwölf Traditionen, S. 74

Dieser Schritt schien so einfach. Mir fielen verschiedene Menschen ein, die ich verletzt hatte, die aber nicht mehr erreichbar waren. Mir war immer noch unbehaglich bei diesem Schritt, und ich wich Gesprächen darüber aus. Mit der Zeit lernte ich, die Schritte und Bereiche meines Lebens, die mir unbehaglich waren, genauer zu betrachten. Bei meiner Suche fand ich heraus, dass meine Eltern tief verletzt waren, weil ich den Kontakt zu ihnen abgebrochen hatte. Meinem Arbeitgeber hatte ich durch mein Nichterscheinen, meine Gedächtnislücken und meine Launen Sorgen bereitet. Meine Freunde hatte ich gekränkt, weil ich sie ohne jegliche Erklärung mied. Als ich das ganze Ausmaß der Verletzungen, die ich zugefügt hatte, erkannte, nahm der Achte Schritt eine neue Bedeutung an. Ich fühle mich nicht mehr unbehaglich, sondern rein und unbeschwert.

Aus dem Buch „Heute. Gedanken zum Tag“ (Originaltitel: Daily Reflections).
© 1993 Alcoholics Anonymous World Services, Inc. Alle Rechte vorbehalten.