AA-DACH Leseprobe

Zeitschrift AA-DACH

In der Monatszeitschrift AA-DACH der deutschsprachigen Anonymen Alkoholiker werden Erfahrungen der jeweiligen Verfasser/Innen mit dem AA-Programm (Schritte, Traditionen, Meetings-Begegnungen, Sponsorschaft etc.) veröffentlicht.
Sie stellen keine Stellungnahme der Gemeinschaft der Anonymen Alkoholiker dar und können nicht auf AA als Ganzes bezogen werden.

April 2017

Bestellnummer: 201 Monatszeitschrift im Abo

 

Monatsthema:
„Inventur braucht
nicht immer
rote Tinte!“

Leseprobe

Auweh! Die vielen Fehler und Mängel!

Ich habe schon viele Stunden mit Inventuren verbracht. Zu Beginn klammerte ich mich ja an die „gottlosen“ Schritte 1, 4, 8, 9 und 10 und daher war die furchtlose und gründliche Inventur in „meiner Programmauswahl“ inkludiert! So stürzte ich mich vorerst auf die schriftlichen Schritte 4 und 8 – da konnte man tatsächlich sehen, was ich nicht alles im Programm zu tun bereit war. Penibel suchte ich nach Charakterfehlern, die ich auflisten konnte. Ich fand natürlich auch recht viele, wie es halt so ist, wenn man auf etwas Bestimmtes fokussiert ist. Da tauchte auch die Frage auf: Also, was ist es nun, ein Fehler oder Mangel? Inzwischen weiß ich, dass beide Begriffe darauf hinweisen, dass ich da wohl bei der Verteilung mancher Eigenschaften zu kurz gekommen bin. Es fehlt mir sozusagen an der Eigenschaft, die am anderen Hebelende der beiden gegenpoligen Charakterbezeichnungen sitzt. Es belastet mich z.B. immer noch, dass ich sehr leicht zornig werde. Ich denke, dass es mir dann meist an Liebe und Demut mangelt und ich daher in selbstgerechte Wut verfalle.

Soll und Haben

Es ist mir zu Beginn nicht in den Sinn gekommen, dass eine Inventur eine Soll- und eine Haben-Seite besitzen sollte. Ich war dermaßen auf die negativen „Zahlen“ fixiert, die ja immer wieder rot geschrieben werden (auch auf Excel), ein Minus vorgesetzt bekommen und der Schrecken aller Buchhalter zu sein scheinen! Natürlich wurde die Liste meiner Verfehlungen immer länger und länger. Wenn man lange genug grübelt, hört man sogar die Ameisen husten! Mit der Länge der Liste wurde ich immer depressiver! Es war schon entmutigend, welches menschliche Abfallprodukt ich doch war! So mussten auch die ersten Versuche meiner Inventur den Weg all der ungeliebten Dinge gehen: ich warf sie immer wieder theatralisch (wie ich halt gebaut bin) weg: klein zerrissen in die Donau, ebenso ins Klo, ließ sie in Rauch aufgehen, warf sie beim fahrenden Zug aus dem Fenster … In jedem Fall habe ich alle meine Versuche zerstört! Das machte mich grantig und unleidlich und ich beschloss, auch mit der schriftlichen Inventur zu warten! Obwohl ich doch dachte, das sei eine einfache Übung, hat sie sich als vorerst mal unlösbar herausgestellt.

Inventur

Wenn Geschäfte Inventur machen, wird doch nur festgestellt, wie viel wovon vorhanden ist. Da geht es nicht darum, was fehlt, dabei geht es maximal um eventuell leere Regale. Es ist wirklich nur eine Bestandsaufnahme gemeint. Damit kann klar werden, was noch alles zu besorgen und auf die Regale zu stellen ist. Meine Sichtweise wäre sicherlich anders gewesen, hätte ich diese Betrachtungen früher angestellt. Ich hätte mich nicht in der Hölle all meiner Charakterfehler vergraben müssen, mein Blick wäre in eine andere Richtung gegangen. Bei der Bilanz ist es dann anders: da werden wohl die Haben- und die Soll-Seite gegeneinander abgewogen. Das klingt schon mal nach abwägen, messen, beurteilen … Das legt die Überlegung nahe, dass man endgültig in den roten oder in den schwarzen Zahlen enden kann – wieder eine Bewertung! Möglicherweise möchte ich mich heute ganz gerne in den schwarzen Zahlen bewegen und beim Vergleich meiner guten und schlechten Charaktereigenschaften lieber ein Übergewicht zu den guten feststellen. Ich werde mich aber jederzeit weigern, einem „Rating“ von anderen zuzustimmen. Ich halte sowieso nichts von Katalogisieren und Bewerten!

… und wenn Sie wissen wollen, wie es der Verfasserin weiter ergangen ist, dann abonnieren Sie doch einfach diese Zeitschrift!
vertrieb@anonyme-alkoholiker.de

×