Monatsthemen AA-DACH

Monatsthemen der Zeitschrift AA-DACH

September 2017

Besonnenheit und Liebe

Wiedergutmachung kann nicht persönlichen Prestigegewinn zum Ziel haben. Geschehenes zu bereinigen, ist manchmal unmöglich. Doch ich kann auch im Heute in meinem Alltag umsichtiger und liebevoller sein. Versuche ich, im Rahmen meiner Möglichkeiten nützlich zu sein, in- und außerhalb von AA?

Zit.: Es ist nicht geschickt, wenn wir uns bei einem Menschen entschuldigen wollen, dem eine von uns zugefügte Ungerechtigkeit noch wehtut. (Bill-Nr. 187)

Beiträge bis spätestens 10. Juli 2017

Oktober 2017

Hör nie auf, anzufangen …

…….und fang nie an, aufzuhören. Die Ehrlichkeit zu mir und dem Leben gegenüber hat mir seelisches Wohlbefinden beschert. Diese Lebensform kann ich täglich neu versuchen, bis sie ein unverzichtbarer Teil meines Alltags wird.

Zit.: Kein Mensch kann etwas aus seinem Leben machen, bevor die Selbsterforschung nicht zur Gewohnheit wird. (Bill-Nr. 216)

Beiträge bis spätestens 10. August 2017

November 2017

In der Stille wachsen

Ruhe, Stille oder Meditation empfand ich oft als feindlich, bedrohlich  oder unangenehm. Die  ruhige gemeinsame Gelassenheit der Meetings liess mein Vertrauen und meine innere Ruhe langsam wachsen. Langsam konnte ich auch die Stille einer morgendlichen Besinnung ertragen – und Gebet und Besinnung wurden Lebensgrundlage für jedes Heute, das mir beschieden ist.

Zit.: Glauben kann man sich erwerben; er kann langsam erarbeitet werden und ich kann mir vorstellen, dass es auch für andere schwierig ist. (Dr.Bob in Bill und Bob, Lebensdaten S. 26)

Beiträge bis spätestens 10. September 2017

×