Geschichte der AA – Schweiz

Die Geschichte der Gemeinschaft der Anonymen Alkoholiker in der Schweiz

Anfang der 60er Jahre fanden verschiedene Aktivitäten statt, die schliesslich zur Entstehung der AA in der Schweiz führten. Die 1961 gegründete AA-Gruppe in Karlsruhe, war sehr aktiv und unterstützte die Schweizer in Ihren Bemühungen. Ostern 1963 schliesslich wurde die erste AA-Gruppe in Luzern gegründet.

Im Juni 1963 gab es bereits ein gesamtschweizerisches AA-Treffen in der Zentralbibliothek von Luzern. Das verhalf der AA zum Durchbruch in der deutschen Schweiz. Daraufhin wurden Gruppen in Basel, Zürich und Biel gegründet. Ein Jahr später folgte Bern. In der Folge entstanden viele Gruppen in der ganzen Schweiz. 1967 wurden bereits 27 Gruppen gezählt. 1975 waren es bereits um die 60 Gruppen und 1979 wurden 75 Gruppen in der Schweiz gezählt. 1976 wurde erstmals das „Deutschsprachige AA-Treffen“ in Basel durchgeführt.

Heute besteht die schweizerische AA aus insgesamt 150 Gruppen in allen Regionen der Schweiz, inklusive dem Tessin und der welschen Schweiz.

Meetingslandkarte der deutschsprachigen Schweiz

Download

×